Madeira Aktiv - Sport & Fitness


Sie sind hier:  Startseite | Sport, Aktiv & Fitness

Wandern

Besonders beliebt ist Madeira für Freunde des Wanderns in atemberaubender Natur. Ein wahres Paradies offenbart sich dem Naturfreund entlang der Levadas, Madeiras berühmten Wasserkanälen, welche zum Teil in atemberaubenden Lagen an Berghängen sich entlang schlängeln. Das Netz der Levadas ist fast 2000km lang. Moderate Steigungen und gut gewartete Wege lassen auch bei den Gelegenheitswanderern Freude aufkommen, da konditionell nicht sehr fordernd. Im Hochgebirge sieht die Sache schon anders aus, viele Touren setzen eine gewisse Grundfitness voraus, wie z.B. der wunderschöne Wanderweg vom Rastplatz am Pico Ariero zum höchsten Berg, dem Pico Ruivo.

Radfahren, Biken

Radfahren wird neben wandern ebenfalls immer trendiger auf Madeira. Zwar gibt es keine extra angelegten Radwege auf der Insel, aber das gut ausgebaute Straßennetz und das Mountainbikenetz erlauben ausgedehnte Fahrten, bei denen man das atemberaubende Panorama dieses Eilands bestaunen kann. Mountainbiker finden ihr El Dorado in dem 2009 angelegten Bike-Park in Porto Moniz. Sprungfanatiker kommen bei den dort vorhandenen Sprungstrecken voll auf ihre Kosten.

Kanu

Kanufahrten in einer Landschaft wo Flüsse tiefe Schluchten gebildet haben, oder das herrlich blaue Meer bei ruhigem Wetter die Kanufahrer hinaus lockt. Touristen haben hier sogar die Möglichkeit, an den alljährlich stattfindenden Kanurennen rund um die Insel teilzunehmen, das von dem Zentrum Freino Mar jeweils im August organisiert wird.

Vogelbeobachtung

Zu den immer beliebter werdenden Freizeitaktivitäten zählt zunehmend das "Birdwatching" (Vogelbeobachtungen). Madeiras einmalige Lage bietet vielen Vogelarten Platz und Möglichkeiten zum Leben. Eine große Anzahl von Land- und Wasservögeln, darunter der Kapverden-Sturmvogel, der Madeirawellenläufer oder auch die Mittelmeermöwe, finden hier einmalige Lebensverhältnisse vor. Eigens angelegte Vogelreservate wurden auf Madeira zum Schutz der seltenen Arten gegründet.

Hochseeangeln

Wie wäre es mit einer Fahrt hinaus aufs Meer zum Hochseefischen? Insbesondere während der Sommersaison geht der Blaue Marlin gern an die Angel, und in der Frühlingszeit (März bis Juni), kann man viel Glück bei der Thunfischangelei haben. Bootstouren erlauben den staunenden Besuchern, die Insel einmal aus einer anderen Perspektive zu sehen. Malerisch sind die Aussichten auf die steil ins Meer fallenden Klippen und kleinen, menschenleeren Buchten. Besonders aufregend sind die Schwimmausflüge mit Delfinen, deren Neugier und Spieltrieb jeden Touristen in Begeisterung versetzen.

Surfen, Segeln und auch Wasserski liegen als sportliche Aktivitäten ebenfalls hoch im Kurs.

Tauchen

Aufregend ist auch die Wasserwelt der Insel unter Wasser. Taucher finden in den Höhlen und Steilhängen unter Wasser viele interessante Tauchgründe, denn die Insel selbst ist ja nur die aus dem Wasser ragende Spitze eines Unterwassergebirges. Im Garajau Naturschutzpark findet der Tauchfan einen Lebensraum unter Wasser, der seines Gleichen sucht und auch für Anfänger gut geeignet ist. Einen Höhepunkt ist das im Spätsommer stattfindende Zusammentreffen von Mantaschwärmen. In mehreren Tauchbasen werden Tauchgänge und Kurse angeboten, und auch die Möglichkeit des Ausleihens einer Tauchausrüstung ist gegeben.

Wal- und Delphinbeobachtungen

Unvergesslich für jeden Inselbesucher wird eine Wal- und Delfinbeobachtung werden. Unmittelbar dicht bei der Insel erreicht die Meerestiefe bereit 4000 Meter und bietet damit Walen, Delfinen und Meeresschildkröten ideale Lebensbedingungen. Die zutraulichen Delfine begleiten - oftmals in Gruppen - die Ausflugsboote und zeigen den begeisterten Urlaubern gern ihre Lebensfreude und Verspieltheit. Pott-, Grind- und Finnwale tauchen plötzlich und unerwartet vor den Augen der Touristen aus den Fluten auf und von fachkundigen Bootsführern erhält man ausführliche Informationen über die Lebensweise dieser gigantischen und friedlichen Meeressäuger.

Golfen

Wer sich dem eleganten Sportvergnügen des Golfens hingeben möchte, findet auf den zwei Golfplätzen der Insel ideale Bedingungen vor. Beide Plätze liegen in einer prachtvollen Landschaft und verfügen jeweils über 45 Löcher. Auf dem Golfplatz "Santo da Serra" werden alljährlich die "Madeira Island Open" ausgetragen. Golfspieler jeder Handicap-Stufe kommen hier voll auf ihre Kosten. Ausrüstung, Buggies und Caddies werden zum Entleihen angeboten.